Epilog

„Wenn dir alles genommen wird, nur weil man seinem Gewissen folgt, dann fühlst Du dich erst mal leer - und fragst Gott was das nun soll ..."
 
 
 
- Epilog -
 

 Epilog

Die Selbsterkenntnis, das man sich hat „einen Bären hat aufbinden lassen“, kann den Menschen in seinen bisherigen Selbstbild erschüttern.

Ähnlich muss sich Saulus gefühlt haben, als er den Herrn Jesus begegnete und erkannte das seine Christenverfolgung verkehrt war – letztlich war es dieser Schmerz, zu erkennen das er blind war, das, wovon er geheilt wurde.

Wie „Schuppen“ fiel es ihm von den Augen.

Und ich glaube zu wissen wie er sich gefühlt haben muss.

Letztlich unterliegt man den Einflüssen, denen man sich selber aussetzt.

Ein Baum wächst nur so, wie es der Boden hergibt...

Ich hoffe das ich mit meinen bisherigen Ausführungen meine beim Leser geweckten Erwartungen erfüllt habe.

Der Aussteiger, der sich fragt wie es nun weiter geht, möchte ich vorab folgendes mitgeben.

Es ist ein Text von der Band „Die 3. Generation“ (falls jemand einen Link kennt zu einem brauchbaren Video kennt, darf er mich gerne kontakten), welcher zeigt um was es geht und dem, was ein Aussteiger zu finden suchen sollte.

 

 

 

Leb

Leb wie du dich fühlst.

Niemand ist alleine der Looser

oder Held.

Es gibt ein Leben nach dem Augenblick – Das seh ich –

Die Welt liegt dir zu Füßen, wenn du ehrlich zu dir bist.

Leb dein Leben, so wie du dich fühlst.

Vergiss niemals, du bist ein Einzelstück.

Genieße jede Stunde

voller Trauer und Glück.

Die Uhr tickt, Mann,

gib dir selber den Kick,

denn nicht eine Stunde kommt je zurück.

Niemand kann nur Hass oder nur Liebe spüren,

beides hast du schon tausendmal gefühlt.

Alle Höhen und Tiefen, es ist viel passiert.

Nur wer Gefühle zulässt, wird auch berührt.

Im Herzen.

Jo. So läuft das Spiel deines Lebens,

he, nichts ist vergebens, also:

Leb wie du dich fühlst.

Leb, so wie du dich fühlst.

Leb dein Leben so, wie du selber nur bist.

Leb, du wirst geliebt.

Das Wunder geschieht,

weil es dich gibt.

Weil es dich gibt.

Weil es dich gibt.

Leb wie du dich fühlst.

Niemand der alleine die ganze Wahrheit kennt,

der ohne andere Menschen durchs Leben rennt.

Ob schwarz oder weiß, wir sind alle gleich.

Wer das nicht abrafft, ist alles andre als reich.

Wir leben zusammen, das ist unser Gebot.

Unsere Haut ist verschieden, doch das Blut ist rot.

Jeder einzeln die Sensation.

Leb, so wie du dich fühlst.

Leb dein Leben so, wie du selber nur bist.

Leb, du wirst geliebt.

Das Wunder geschieht, weil es dich gibt.

Weil es dich gibt.

 

 

 Hier noch mein "Erkrather Segenswunsch", den ich jedem Leser mit auf dem Weg geben will:

 

 

Dein Leben sei bunt
deine Freunde echt
dein Humor gesund
dein Sinnen gerecht.

Dein Tadel sei leise
deine Dummheit stumm.
Deine Schönheit sei weise
deine Bosheit dumm.

 

Dein Zunge sei mutig
dein Mut sei vertraut
dein Vertrauen ewig
deine Liebe sei laut.

 

In Zukunft wird es weitere Themen zur Hilfestellung für Aussteiger geben.

Ich bitte um Geduld.

Liebe Grüsse - d.A. B.B.